SPD Thüngen

... beim SPD-Ortsverein Thüngen. Schön, dass Sie bei uns hereinschauen.

Auf diesen Seiten finden Sie alles über unsere politische Arbeit, unsere Ziele und die handelnden Personen dahinter. Machen Sie sich selbst ein Bild von uns.

Ihr Bernd Müller
Vorsitzender

Das Thema "Fairer Handel" ins Bewusstsein der Menschen bringen

von SPD-Kreisverband Main-Spessart
29. September 2016

SPD-Kreisverband Main-Spessart besucht in den „Faire Wochen“ den Karlstadter Weltladen

„Unser langfristiges Ziel kann nur sein, unser Geschäft und unsere Arbeit selbst überflüssig zu machen.“ Ohne Aufregung nahm der SPD-Kreisvorstand Main-Spessart diese Aussage auf, denn dieser war anlässlich der bundesweiten „Fairen Wochen“ auf Anregung von Vorstandsmitglied Florian Sauer im Weltladen in Karlstadt zu Gast.

mehr…

Meine Stimme für Vernunft!

von Bernd Rützel
29. September 2016

Stimme für Vernunft - Hier im Integrationskurs der VHS Gemünden

Logo einzeilig Stimme für Vernunft Wir wollen keinen Rechtsruck in Bayern. Mit „Meine Stimme für Vernunft“ wollen wir ein deutliches Zeichen senden. Denn in Zeiten, in denen Schutzbedürftige zu uns kommen, weil sie vor Gewalt, Terror und Krieg fliehen, stimmen wir für den Zusammenhalt und die Freiheit!

Wir brauchen Euch! Erhebt auch Eure „Stimme für Vernunft“ – erst recht und jetzt in Bayern. Packen wir’s an!

mehr…

Sven Gottschalk (SPD): „Nahversorgung ist ein Stück Lebensqualität“

von SPD-Kreisverband Main-Spessart
28. September 2016 | Ländlicher Raum

Erste Vorstandsitzung des SPD Kreisverbandes Main-Spessart nach der Sommerpause

Viel zu besprechen, sowohl organisatorisch aber vor allem inhaltlich, hatte der Vorstand des SPD Kreisverbandes Main-Spessart bei seiner ersten Sitzung nach der Sommerpause. So stand das Thema Nahversorgung im Landkreis als erster Punkt auf der Tagesordnung. „Nahversorgung ist ein Stück Lebensqualität und gerade für Flächenlandkreise, wie dem unseren von existentieller Bedeutung“, stellte der SPD-Kreisvorsitzende Sven Gottschalk direkt zu Beginn der Diskussion klar.

mehr…

25 Jahre unterfrankenweit aktiv - Heidi Wright von der SPD ausgezeichnet

von SPD-Unterbezirk Main-Spessart/Miltenberg
27. September 2016

Bundestagsabgeordneter Bernd Rützel und Heidi Wright MdB a.D.

Für Ihre Verdienste um die Deutsche Sozialdemokratie verlieh am Wochenende der SPD-Bezirksverband Unterfranken der ehemaligen Bundestagsabgeordneten Heidi Wright aus Karlstadt die Willy-Brandt-Medaille der SPD. „Das ist die höchste Auszeichnung, die unsere Partei vergibt. Und du hast sie verdient“, so der unterfränkische SPD-Vorsitzende und Bundestagsabgeordnete Bernd Rützel aus Gemünden.

Als Rahmen für die Verleihung diente die Vorstandssitzung der UnterfrankenSPD. „Genau hier ist der richtige Platz“, so Rützel. „Seit 25 Jahren, so lange wie niemand sonst außer unserem Ehrenvorsitzenden Walter Kolbow, ist Heidi Wright Mitglied des Vorstands. Wie keine andere prägte sie in diesen Jahren die unterfränkische SPD.“ Sei es als engagierte Partei-Frau in der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) oder als Mitglied des Bundestages, dem sie 15 Jahre angehörte. 25 Jahre Bezirksvorstand, 25 Jahre Kreisrätin – erst in Miltenberg, jetzt in Main-Spessart -, dazu 2008 Landratskandidatin in Main-Spessart und 20 Jahre lang stellvertretende Vorsitzende des SPD-Unterbezirks Main-Spessart-Miltenberg: „Neben dieser beeindruckenden politischen Vita ist Heidi seit vielen Jahren auch außerhalbder Politik engagiert: 35 Jahre aktiv in der Gewerkschaft der Polizei, 25 Jahre beim Bund Naturschutz, sechs Jahre stellvertretende Bundesvorsitzende des ADFC und stellvertretende Vorsitzende der AWO in Main-Spessart“, lobt Rützel seine Parteifreundin, die auch weiterhin nicht ans Aufhören denkt. „Wir freuen uns auf viele weitere aktive Jahre mit dir“, so die Vorstandsmitglieder der UnterfrankenSPD.

Bernd Rützel Bezirksvorsitzender der SPD Unterfranken

mehr…

Mehr Meldungen

  • 04.10.2016, 15:00 Uhr
    Das neue Pflegestärkungsgesetz | mehr…
  • 10.10.2016, 19:30 Uhr
    "Wir machen uns die Welt, wie sie uns gefällt" | mehr…

Alle Termine

Die bayerische Schuldenuhr tickt ohne Pause. Zinsen für die BayernLB:

2.325.479.755 €

  • Pro Tag: 977.621,92 €
  • Pro Stunde: 40.734,25 €
  • Mehr erfahren